Herzlich Willkommen auf der Homepage des               Sportvereins Binzwangen

 

NEUER deepWORK KURS BEIM SVB

 

Beim deepWORK™ werden Ganzkörperbewegungen eingesetzt,

die an Alltags- sowie sportlichen Bewegungen angelehnt sind.

Die Bewegungen in deepWORK™ verlangen dadurch

den zeitgleichen koordinierten Einsatz vieler Muskeln und

damit auch einen außerordentlich hohen Energieverbrauch

im Training.

 

Kursleiter: Sandra Holstein /  deepWORK™ Instructor

Kursbeginn: Dienstag, 12.09. – 30.10.2017 von 19.30 - 20.30 Uhr in

der Binsenberghalle       

Kursgebühr für 8 Einheiten: 35,00 € Mitglieder / 45,00 € Nichtmitglieder

 

Anmeldung unter l.kappeler@web.de oder ab 17.00 Uhr unter Tel. 44550

Crazy Kids beim MiniSauheldCup in Mehrstetten am Start

Am vergangenen Freitag wagten sich acht mutige Nachwuchs-Mountainbiker des SV Binzwangen beim MiniSauheldCup in Mehrstetten an den Start.

Das Nachwuchsrennen welches im Rahmen der neunten Auflage des Sauheld-Cup in Mehrstetten stattfand, stellte die erste Gelegenheit für die Crazy Kids dar, ihr Können bei einem Wettkampf zu erproben. Ein Zweier-Team-Wettbewerb für Kinder bis zwölf Jahre, 30 Minuten lang, auf einem 700 Meter langen Rundkurs, der seine Tücken hatte.

Um 16.30 Uhr fiel der Startschuss und 41 Teams machten sich auf die Rundstrecke. Gefahren wurde abwechselnd, in der Wechselzone wurde abgeklatscht. Bei 41 hochmotivierten Teams, mitfiebernden und unterstützenden Trainern und Eltern am Rand der Wechselzone ging es entsprechend wuselig, eifrig und laut zu. Inmitten von rennerfahrenen Mannschaften behaupteten sich die Crazy Kids des SV Binzwangen tapfer. Nach zwei, drei Runden hatten sie den Dreh beim Wechseln raus und von da an hieß es nur noch Vollgas. Die Crazy Kids gibt es in Binzwangen noch nicht einmal ein Jahr lang und was die Kinder innerhalb dieser Zeit an Fahrtechnik gelernt haben und bei diesem Rennen umsetzen konnten war mehr als beeindruckend. Nicht nur Trainerin Areane Blersch, auch alle mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwister staunten nicht schlecht über die Leistung ihrer „Crazys“, deren schnellstes Team mit Janne Blersch und Leon Gaugel unerwartet einen Top-Ten-Platz einfuhr. Die weiteren Teams mit Max Isenburg + Nico Störkle, Niklas + Lucas Jäggle, Leonie + Luca Eninger fuhren allesamt stark auf den Plätzen 15, 23 und 27 ins Ziel.

Nicht nur ein Erfolg für die Kinder und das junge Team. Vielmehr ein aufregender Meilenstein und strahlende, zufriedene Kinderaugen ob der neuen Erfahrung und der eigenen Leistung.

Saisonabschluß der C Jugend

Trainings Beste: Julia Mayer
Auf Platz 2: Florian Binder, Marius Roll,
Lukas Renz und Christoph Buck

 

.....der Einradler...

... der Jungensportgruppe...

20 Jahre Zwiebelrostbraten Balkan Art

Paule und Slavica zwei Namen, die in der Region zu einem festen Begriff geworden sind. Wer kennt nicht das Sportheim in Binzwangen oder die Speisegaststätte in Binzwangen wie es sich nunmehr nennt. In Zeiten, in denen das das Gaststättensterben in aller Munde ist, ist es nicht selbstverständlich, wenn ein Dorflokal 20 jähriges Jubiläum feiern darf. Das war auch der Vorstandschaft des SV Binzwangen bewusst und sie nahmen das Jubiläum zum Anlass sich bei ihren Pächtern zu bedanken und ein klein wenig Rückschau zu halten. Als die beiden Wirtsleute vor 20 Jahren das Sportheim übernahmen, war der Sportverein mit diversen Vorpächtern mit negativen Erfahrungen leidgeprüft. So war skeptische Zurückhaltung die Devise, was das Gelingen mit neuen Wirtsleuten betraf. Doch schon bald wurden die Skeptiker eines Besseren belehrt. Schaffenskraft und kreative Ideen haben das Sportheim zu dem gemacht, was es heute ist. Im Laufe der Jahre wurde der Gastraum mehrfach vergrößert ebenso die Terrasse. Beides dem beharrlichen Drängen von Wirt Paule zu verdanken. In der Küche zaubert Slavica eine Mischung aus Balkan Spezialitäten und schwäbischen Köstlichkeiten. Der Ruf der des Sportheims ist weit über Binzwangen hinaus bekannt und dies nicht nur auf Grund der vielen Radler, die den Donauradwanderweg befahren. Egal ob Familienfeiern, Vereinsfeste oder das spontane Essen zu zweit, jeder findet seinen Platz im Speiselokal. Dabei spielen die beiden Charaktere, der freundlich bruddlige Paule und die immer lachende Slavica, neben der Speisekarte eine wesentliche Rolle. Zum Jubiläum hat sich Wirt Paule einen besonderen Wunsch erfüllt und die Terrasse nochmals, sowie das Lokal mit einem Bild von Binzwangen an der Fassade geschmückt. Längst ist das Sportheim und Binzwangen ihre zweite Heimat geworden. Bleibt zu hoffen, dass das Paar noch viele Jahre das Umland mit seiner Gastfreundschaft erfreut und bewirtet.

Crazy Bike Kids im neuen Trikot

Der Mountainbike Nachwuchs des SV Binzwangen trägt stolz seine neuen Trikots. Mit  Unterstützung der Sponsoren Fitness und Rehapark Micha und Glasprinter Riedlingen konnten die Kids und alle  fünf Erwachsenengruppen mit Trikots ausgestattet werden. Die Crazy Bike Kids trainieren seit dieser Saison regelmäßig und beleben die Pfade und Gassen in und um Binzwangen mit ihrer Freude am Mountainbiken. Vor allem der Bike Campus auf dem Sportgelände bietet für das Trainerteam um Ari Blersch eine ideale Übungsmöglichkeit.

Hitzeschlacht beim Albstadt Marathon

Der legendäre Albstadt Bike Marathon gehört für viele Mountainbiker zum absoluten Highlight. Ob Top-Athleten oder sportbegeisterte Hobbyradler, alle sind sich in einem einig. "So eine Stimmung wie hier in Albstadt findest du nirgends sonst", Angespornt werden die Pedaleure von einer frenetischen Schar von Zuschauern – mehr als 10.000 waren es auch dieses Jahr wieder. Volksfest-Stimmung garantiert!

Genau diesem Ruf sind auch einige Mountainbike Teams der Region Riedlingen gefolgt. Die Strecke verläuft quasi einmal rund um Albstadt und grenzt an alle neun Teilgemeinden. 83 Kilometer müssen die Teilnehmer unter ihre Stollenreifen nehmen und dabei über 2000 Höhenmeter bewältigen. Steilste Rampen bergauf und spektakuläre Abfahrten zeichnen die Strecke. Wer allerdings das begehrte Finisher- Shirt im Ziel erhalten will, muss die Strecke in einer Zeit unter sechs Stunden bewältigen.  Die Zeiten der Binzwanger Biker: Guido Seehofer 3 Std 42 Minuten, Christian Fligge 3:52 Ansgar Kappeler 4:52 Markus Hansen 5 :14 Carmen Pfeil 5:32. Nicht zuletzt wegen der Hitze und der anspruchsvollen Strecke durfte sich danach jeder als Held fühlen.

Einrad auf dem Campus

Die Einradmädels erkunden den Donaubike Campus und testen was mit den Einrädern alles möglich ist...mehr als gedacht. Mal sehen, ob sie zum regelmäßigen Gast auf dem Campus werden.

AH der SG Ertingen/Binzwangen gewinnt Kleinfeld- Turnier in Langenenslingen

Am vergangenen Freitag spielte unsere AH zusammen mit 7 anderen Mannschaften bei der Vorrunde der Bezirksmeisterschaften in Langenenslingen. Nach spannenden Spielen gegen Langenenslingen, Unter/Oberschmeien und die SGM Neufra/Daugendorf stand unsere Mannschaft als Gruppensieger fest. Das Halbfinale gegen den FV Altheim konnte mit 2:1 gewonnen werden. Im Endspiel stand unsere Mannschaft dem SV Hohentengen gegenüber.

Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0 somit musste ein 9-Meterschießen über den Turniersieg entscheiden. Souveräne Elfmeterschützen der SG und ein überragender Torwart Kegel brachten letztlich den umjubelten Sieg für unser Team.

Somit hat sich unsere Mannschaft für das Final four qualifiziert und kann dort als 11. Mannschaft auf dem Großfeld die Bezirksmeisterschaft erringen. Viel Erfolg!!

B-Jugend schafft den Klassenerhalt in der Bezirksstaffel

Die B-Jugend der SG Ertingen/ Binzwangen/Altheim kann mit Stolz auf eine erfolgreiche Saison 16/17 zurückblicken.

Nachdem die Mannschaft in der Vorrunde ungeschlagen die Meisterschaft in ihrer Qualistaffel erringen konnte, spielte sie nun in der Rückrunde in der Bezirksstaffel Donau. Gegen sehr starke Mannschaften, wie u.a. Ehingen, Alb- Lauchert, Riedlingen, Ostrach und Dettingen, galt es nun sich zu etablieren und den Klassenerhalt zu schaffen. Nach neun zum Teil sehr spannenden und engen Spielen konnte der sechste Platz in der Abschlusstabelle erreicht werden. Mit drei Niederlagen, drei Siegen und drei Unentschieden konnten 12 Punkte und ein Torverhältnis von 10:11 Toren erzielt werden.Somit spielt die SG Ertingen/Binzwangen/Altheim auch in der nächsten Saison mit A-und B-Jugend in der höchsten Spielklasse des Bezirks Donau!!

Deep Work Kurs goes Open air

Den aktuellen Deep Work Kurs beschloss Trainerin Sandra Holstein mit ihren begeisterten Teilnehmerinnen unter freiem Himmel. Ein besonderes Erlebnis für alle, sportliche Höchstleistung unter freiem Himmel.

AH on Tour

Traditionsgemäß begaben sich einige Mitglieder der AH mit ihren Kindern auf Vatertagstour. Mit dem Fahrrad ging es von Ertingen nach Tiefenbach zum Vatertagshock. Danach ging es weiter um den Federsee nach Betzenweiler zum Pokalendspiel des Bezirks Donau. Der Abschluß fand dann in den Ertinger Lokalitäten statt.

Sportjugendförderpreis

Der SV Binzwangen hat es bereits zum vierten Mal geschafft für seine vorbildliche Jugendarbeit beim landesweit ausgeschriebenen Sportjugendförderpreis unter die ersten 10 seines Bezirkes zu kommen. Dafür wurden wir mit einem Preis von 400 Euro und einem Tag im Europapark in Rust belohnt. Von über 450 Bewerber wählten die Juroren jeweils die 10 Besten der Region aus. In der Region Donau-Oberschwaben, bestehend aus den Landkreisen Ulm, Biberach, Alb-Donaukreis und Ravensburg hat es der SV Binzwangen unter die besten 10 geschafft. Sieger der Region war der TSV Riedlingen mit seiner Abteilung Schwimmen.  Pfiffig, außergewöhnlich und bemerkenswert, das sind die Kriterien für die Projekte und so war es naheliegend, dass der SVB den Bau des Donau Bike Campus gemeinsam mit der Mountainbike Jugend als Projekt eingab. Bei der offiziellen Preisverleihung im Europapark in Rust durften die Kids dann den Preis unter anderem von Sportgrößen, wie Guido Buchwald, in Empfang nehmen. Den Gewinn werden wir selbstverständlich für die Erweiterung unseres Trainingsparcours, der ohnehin schon viele Fans hat, nutzen und das Angebot an Schanzen und Wippen erweitern.

Der SVB setzt sich ein für Kinderschutz im Sport

Wir sagen: „Nein! Zu Gewalt im Sport.“

In der öffentlichen Diskussion um (sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist auch der Sport betroffen und gefordert. Der SVB verurteilt jegliche Form von Gewalt aufs Schärfste, egal ob körperlicher, seelischer oder sexueller Art.

Deshalb hat die Vorstandschaft beschlossen das Bundeskinderschutzgesetz umzusetzten. Wir wollen „hinschauen, abwägen und handeln“, um Kindesmissbrauch im Sport keine Chance zu geben. Mögliche Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung sind ernst zu nehmen, sie müssen thematisiert und dürfen nicht ignoriert werden.

Übungsleiter/innen und Trainer/innen, die mit jungen Menschen zusammenarbeiten und diese betreuen, sollten ihr eigenes Handeln regelmäßig reflektieren. Der richtige Umgang mit Nähe und Distanz ist hierbei ein wichtiger Aspekt.
Die Verankerung von Kinderschutz im Sportverein ist an dieser Stelle bedeutend, um das Wohl der Kinder und Jugendlichen zu schützen und zugleich potenzielle Täter abzuschrecken.