Herzlich Willkommen auf der Homepage des               Sportvereins Binzwangen

Neujahrsempfang

Zum jährlichen Neujahrsempfang konnte Vorstand Hans-Jürgen Mayer zahlreiche ehrenamtlich Tätige im Sportheim in gemütlicher begrüßen. An nahezu jedem Tag in der Woche sind Trainer und Übungsleiter ehrenamtlich aktiv, um unseren Mitgliedern ein umfangreiches sportliches Angebot anzubieten. Der Neujahrsempfang soll dabei ein kleines Dankeschön des Vereins an die Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit sein. In dem Zusammenhang durfte Hans-Jürgen Mayer auch einige der Anwesenden zu insgesamt 110 Jahre Ehrenamt gratulieren. Im Einzelnen konnte Rose Mannhart für 15 Jahre Ehrenamt im Bereich Turnen geehrt werden. Andreas Münst ist seit 25 Jahren in verschiedenen Tätigkeiten aktiv. Erst als Schriftführer inzwischen ist er als Kassier für den Verein aktiv. Klaus Hinderhofer ist seit 25 Jahren als Jugendtrainer sowie als Trainer bei den Aktiven im Bereich Fußball unterwegs. Ansgar Kappeler war ebenfalls in mehreren Position für den Verein tätig. Ursprünglich als 2. Vorsitzender stieg er 1997 zum 1. Vorsitzenden auf. Inzwischen bringt er sich als Abteilungsleiter der Abteilung Bike & Run tätkräftig im Verein ein. Brigitte Vogel ist seit 25 Jahren im Bereich Turnen als Abteilungs- und Übungsleiterin aktiv.

A-Jugend der SG Ertingen/ Binzwangen/ Altheim spielt erfolgreiche Vorrunde

Mit einem sehr kleinen Kader startete die A-Jugend der SG mit ihren Trainern Matthias Frick, Andreas Ihbe und Hans-Jürgen Mayer in die Vorbereitung für die Saison 19/20. Schon vor dem ersten Spiel war klar, dass der kleine Spielerkader immer wieder durch Spieler der B-Jugend aufgefüllt werden muss.

Umso erfreulicher die sportlichen Erfolge des Teams:

Die Qualirunde konnte unser Team nach 2 Niederlagen und 6 Siegen aus 8 Spielen auf dem zweiten Platz abschließen, und sich somit souverän für die Leistungsstaffel qualifizieren.

Im Bezirkspokal konnte nach einem Freilos, und 2 Siegen, mit starken Leistungen, unter anderem gegen die in dieser Saison noch unbesiegte Mannschaft der SGM Fleischwangen; das Halbfinale am 1.4 gegen die SG Veringenstadt erreicht werden. Ziel, der Einzug ins Finale am 1.5 in Unlingen.

Bei der Hallenmeisterschaft steht für unser Team am 26 .01, nach einer überzeugenden Vorrunde, die Endrunde der 10 besten Hallenmannschaften im Bezirk Donau in Herbertingen an.

Somit tanzt unser Team auch im Jahr 2020 auf allen 3 Hochzeiten und darf auf einige Erfolge hoffen, das Triple ist noch möglich.

Wir wünschen unserer A-Jugend eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde und bedanken uns bei Spielern und Trainern der B-Jugend für die gute Zusammenarbeit.

Weihnachtsfeier Firma Baur

Traditionell bewirtet der SVB die Weihnachtsfeier der Firma Baur und wartet dabei mit viel (wo)manpower auf. Dieses Jahr wurde die Messlatte noch etwas höher gelegt und das Catering kann sich mit professionellen Caterer bedenkenlos Messen. Gute Organisation im Vorfeld, ein starkes Team und Spass dabei zu haben, das ist das Geheimrezept für eine gelungene Veranstaltung.

            Der Nikolaus zu Besuch in der Binsenberghalle

Der Nikolaus und Knecht Ruprecht hatten beim Besuch am 07. Dezember in der Turnhalle ihre wahre Freude. Es gab nicht nur fetzige Auftritte der Turn- und Einradgruppen zu bestaunen, sondern auch Ständchen für die Geburtstagskinder, liebevoll vorgetragene Gedichte der Kinder und sogar ein Küsschen für den Nikolaus. Für ihre tollen Auftritte bekamen die kleinen Akteure Geschenke und reichlich Applaus von den Zuschauern.

Der Nikolaus bedankte sich bei allen herzlich für die gelungene Veranstaltung in familiärer Atmosphäre und freut sich schon auf nächstes Jahr.

 

Mehr Bilder gibt es hier

 

Wintersportbörse wieder ein voller Erfolg

Auch dieses Jahr war die Sportbörse ein voller Erfolg. Viele Kauflustige Sportler füllten die Halle. Egal ob Jacken, Hosen, Ski oder Helm für jeden Schnäppchenjäger war etwas da.

Generationswechsel bei den Bikern bahnt sich an

Beim 19. Engelcup in Daugendorf zeichnete sich erstmals ein Generationswechsel bei den Binzwanger Bikern ab. Die jungen Talente sägen am Stuhl der alten Hasen und unterstrichen dies mit Zeiten die die Alten nur noch staunen lassen.  Bereits im Vorfeld konnte man vermuten, dass die erfahrenen Biker den Vergleich mit den Jungen scheuen. Im relativ kleinen Team von 7 Bikern fuhren 2 Jungtalente die erstmals am Start waren. Ausgestattet mit einer Menge guter Ratschläge und leichten Leih-Bikes ging es dann an den Start. Wie so oft war es in Daugendorf erst noch kalt und neblig und bereits nach den ersten Höhenmetern kämpfte sich die Sonne durch. Die Strecke war durch den vielen Regen der Vortage nass und schwer. Engel Cup Wetter eben! Der Start der insgesamt 500 Athleten entwickelt sich immer mehr zur gefährlichen Problemzone und so war es auch nicht verwunderlich, dass es dieses Jahr eine SV Bikerin bei den Massenstürzen erwischt hat. Für Ari Blersch war das Rennen bereits nach 1 km nach einem schweren Sturz beendet und jegliche Hoffnung auf einen Platz auf dem Podest zunichte. Für die vielen Binzwanger Zuschauer die entlang der Strecke standen war dies die erste Überraschung als sie nach der Durchfahrt von dem Team Schnellsten Guido Seehofer, Ari erwartet hatten. Falsch gedacht auf Nummer 2 fuhr Magnus Wahl dicht gefolgt von Janne Blersch. Die nächste Überraschung war dann, dass die beiden Jungs das Tempo und die Platzierung so auch ins Ziel fahren konnten. Mit 1:53:22 verteidigte Guido Seehofer (noch) seinen Spitzenplatz im Team. Mit 2:00:40 Std flog Magnus Wahl ins Ziel und auf Platz 3 Janne Blersch mit 2:06:40 Std. Jakob Roll (2:11:54) ebenfalls erstmals am Start gewann das Familienduell gegen seinen Vater Kurt Roll mit 2:23:05. Leicht gefrustet ob seiner unerklärlich schwachen Tagesform kam Sebastian Saile mit 2:25:14 ins Ziel. Das Fazit des Rennens war klar, meine Damen und Herren der älteren Semester, ihr müsst euch warm anziehen.

Pumptrack Vario Race

Bestes Biker Wetter, spannende Wettkämpfe, viele Zuschauer, und trotz einiger Anlaufschwierigkeiten ein toller Tag mit vielen Zufriedenen Menschen.

Bilder und Ergebnisse gibt es hier

Lenny on Air

SV Biker in Amtzell erfolgreich

Mit einem 18 Mann starken Team sind die Mountainbiker des SV Binzwangen zum Crosscountry Rennen, welches im Rahmen des Oberschwäbischen Vielseitigkeitscup stattfand, angereist. Vor allem die Kinder und Jugendlichen haben dabei mit topp Leistungen und Platzierungen geglänzt.  Der 8-jährige Lenny Störkle belegte erstmals Platz eins in seiner Altersklasse U9, Janne Blersch wiederholte seinen Erfolg von Illmensee und stand nach einem überzeugenden Rennen auf Platz 2, Achim Armbruster, der sein erstes Rennen fuhr kämpfte sich völlig überraschend auf Platz 2 in der Altersklasse U19. Traditionell hat der SVB mit die stärksten Frauen der Region am Start und so war es zum einen nicht verwunderlich, dass Areane Blersch auf Platz 1 in der Klasse U40 landete aber zugleich eine weibliche Nachfolgerin mit im Schlepptau hatte. Leonie Münst fuhr auf Platz 1 in ihrer Altersklasse U19. Ein genial organisiertes Rennen bei bestem Wetter und 150 Startern machte deutlich, dass das Konzept des OMV Cups vollumfänglich aufgeht und vor allem Kinder und Jugendliche eine ideale Wettkampfplattform bietet.

Der SVB setzt sich ein für Kinderschutz im Sport

Wir sagen: „Nein! Zu Gewalt im Sport.“

In der öffentlichen Diskussion um (sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist auch der Sport betroffen und gefordert. Der SVB verurteilt jegliche Form von Gewalt aufs Schärfste, egal ob körperlicher, seelischer oder sexueller Art.

Deshalb hat die Vorstandschaft beschlossen das Bundeskinderschutzgesetz umzusetzten. Wir wollen „hinschauen, abwägen und handeln“, um Kindesmissbrauch im Sport keine Chance zu geben. Mögliche Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung sind ernst zu nehmen, sie müssen thematisiert und dürfen nicht ignoriert werden.

Übungsleiter/innen und Trainer/innen, die mit jungen Menschen zusammenarbeiten und diese betreuen, sollten ihr eigenes Handeln regelmäßig reflektieren. Der richtige Umgang mit Nähe und Distanz ist hierbei ein wichtiger Aspekt.
Die Verankerung von Kinderschutz im Sportverein ist an dieser Stelle bedeutend, um das Wohl der Kinder und Jugendlichen zu schützen und zugleich potenzielle Täter abzuschrecken.